Somatic experiencing (SE ©)

ist ein Konzept nach P. Levine , Trauma zu begreifen und zu behandeln. Hierbei muss nicht aufdeckend gearbeitet werden.

Der Therapeut begibt sich mit Achtsamkeit und Zeit im Tempo des Klienten auf Spurensuche.  Ich lese die  Spuren eines Menschen, aber ich gehe nie voraus, sondern immer als Begleiterin mit.

Mit dieser Methode lassen sich Traumafolgen und daraus resultierende Symptome  in vielen Fällen behandeln.

Für genaue Informationen zur Methode SE fragen Sie mich gerne, oder Sie finden Informationen hier:

Somatic experiencing

Die Methode wird von der Schulpsychologie und Schulmedizin nur zum Teil anerkannt, weil Studien zur Wirkung und Wirksamkeit bisher noch nicht ausreichend vorgelegt wurden.

Hinweise zur  Ausbildung & Literatur